Otto Pfeiffer

Otto Pfeiffer ist Koch aus Leidenschaft. Seine Ausbildung machte er beim Sternegastronomen Karl Wannemacher im Alt Luxemburg in Berlin Charlottenburg.

Nachdem Otto Pfeiffer fünf Jahre die Sushi-Bar Mackie Messer betrieben hatte, eröffnete er 2002 das OKI, wo er eine Mischung aus norddeutscher und japanischer Küche kochte. Das OKI wurde im „Feinschmecker“ empfohlen und in den italienischen Gourmet- und Weinführer Gambero Rosso aufgenommen, der Gault Millau bezeichnete es als „ambitionierte Küche“, und auch das NewYork Times Magazin erwähnte das OKI in einem Artikel über „Teutonic Plates“:

“At Oki, in Berlin, northern German cuisine fuses with Japanese, a marriage that boggles the mind but serves as convenient shorthand for the freewheeling spirit behind the new German cuisine.“

2002 wurde Otto Pfeiffer mit dem „Prix du fooding de la meilleure table fusion“ ausgezeichnet.

Sein neuestes Projekt:

Kochinnovationen im Glas

Haute cuisine aus dem Einmachglas? Was für Großmutter zum Alltag gehörte, bringt Otto Pfeiffer mit neuen Ideen zur Perfektion.

Das alles gibt’s aus dem Glas:

Wir garantieren: Fleisch aus kontrollierter Aufzucht oder von alten, nicht überzüchteten Rassen / ausschließlich hochwertige Produkte und Zutaten / schonende, Nährstoff erhaltende Zubereitung.

Weitere Informationen zu Otto Pfeiffer: Film